Der 27. Asendorfer Weihnachtsmarkt war am 17. Dezember 2017

Weihnachtsmarkt

Hier sehen Sie jetzt die Bilder vom Weihnachtsmarkt 2017

Am 17. Dezember 2017 ist es wieder soweit. In der Zeit von 11.00 bis 19.00 Uhr warten erneut über 50 Aussteller mit ihren vielfältigen Angeboten auf die Marktbesucher. Um die Vorratskammer für die Festtage zu füllen gibt es Feinkost, Fisch, Wild- und Büffelspezialitäten, Wurst und Käse, Kräuter, Senf, Marmeladen und Liköre, Bier, Honig, Nüsse und Mandeln und Backwaren. Dazu Hundeleckerli für die vierbeinigen Haushaltsmitglieder.
Daneben wird Genähtes, Gestricktes, Patchwork, diverse Schmuckvariationen, u.a. Besteck- und Korkschmuck, Dekorationsartikel, Wanderstäbe, Taschen, Kinderkleidung, Türkränze und Spielzeug angeboten. Eine gute Gelegenheit letzte Geschenke zu besorgen und dabei Freunde zu treffen und Spaß zu haben. Der Markt hat einen ganz besonderen Charakter. Dafür sorgen neben den vielen örtlichen Vereinen mit Ihren liebevoll geschmückten Ständen auch die Züge der Museumseisenbahn, die ihren Halt direkt am Marktgeschehen haben. Damit dürfte Asendorf den einzigen Weihnachtsmarkt mit Gleisanschluss haben. Ein Teil der Aussteller nutzt sogar die leergeräumte Lokhalle um ihre Angebot zu präsentieren.

Erstmals mit einem Stand auf dem Asendorfer Weihnachtsmarkt dabei ist die Firma „Glutrausch", die in ihren angeheizten Smokern leckeren Krustenbraten und pikantes „Crazy Chicken" zaubern. Zu finden ist der Stand neben dem Kinderkarussell auf dem Platz am Kunst-Schuppen. Auch sonst erwartet den Marktbesucher ein breites Angebot für das leibliche Wohl. Neben den beliebten Kartoffelpuffern aus Deubelsküche, den leckeren Frikadellen von Stoffregen gibt es Bratwurt, Pommes, Pizza, Crepes, Schmalzkuchen und kräftige Suppe aus der Gulaschkanone. Das Bistor Gleis 1 lädt zum Wintergrillen und an die Punsch-Theke ein. Erstmals im Angebot ist hier heiße weiße Schokolade.

Die örtlichen Vereine, von denen etlichen seit dem ersten Markt dabei sind, sorgen wieder für wärmende Getränke und bieten mit ihren Ständen beliebte Anlaufstationen für die Besucher. An den Ständen der Schützenvereine aus Asendorf, Hohenmoor und Haendorf, des TSV Asendorf sowie der Ortsfeuerwehr trifft man sich zum Klönen, plaudern oder schnacken. Und der Automobil- und Motorsportclub (AMC) beweist seit Jahren an der großen Knipp-Pfanne, dass seine Mitglieder nicht nur das Lenkrad, sondern auch den Kochlöffel perfekt bedienen können.

Bei der traditionellen Frisch-Geflügeltombola der IGA gibt es insgesamt 70 Tiere zu gewinnen - vom Huhn für den kleineren Haushalt bis zum großen Puter ist alles dabei. Der Reinerlös der Tombola kommt in diesem Jahr dem Förderverein der Grundschule Asendorf zu Gute.

Für die kleinen Besucher steht ein Kinderkarussell bereit. Um 17.00 Uhr hat sich zudem der Weihnachtsmann angesagt. Zusammen mit seinem Hegilfen verteilt er kleine Geschenke an die jüngeren Kinder.

Im ausgeräumten Gartengerätegeschäft der Firma Bremer an der B6 bieten verschiedene Hobbykünstler unter dem Titel „HandGeDingst" ihre selbstgefertigten Schätze an. Auch De Spektaklers, die Theatergruppe aus dem Heimatverein, nutzt hier die Möglichkeit zum Kartenvorverkauf für ihr neues Stück, das am 11. Februar 2018 Premiere hat. Gleich nebenan in der Motorgerätewerkstatt zeigen die Mitglieder der AG Alteisen die Instandsetzung eines alten Deutz-Motores.

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Im Kunst-Schuppen gibt es eine Mischung aus Kunsthandwerk, Handarbeiten, Geschenkartikel und Kunst. Es warten unter anderem Anbieter mit rustikalen Dekoartikeln, handgefertigten Geschenkverpackungen, Pappmachée-Figuren und Filzartikeln auf die Besucher.

Ein Abstecher lohnt während des Weihnachtsmarktes auch wieder in die Asendorfer Kirche. Hier hat der Büchertischkreis eine Ausstellung unter dem Motto „Taschen" organisiert. Es werden alte und neue Taschen, elegante oder praktische Taschen gezeigt. Einige davon bringen sogar ihre eigene, ganz besondere Geschichte mit.

Im Gasthaus Uhlhorn ist ab 14.30 Uhr ein reichhaltiges Kuchenbuffet aufgebaut. Auch hier lohnt sich ein kleiner Fußmarsch.

Wer möchte, kann bereits die Anreise zum Weihnachtsmarkt in Asendorf zu einem besonderen Ereignis werden lassen. Am Marktsonntag starten in Bruchhausen-Vilsen gleich 5 Züge der Museumseisenbahn Richtung Asendorf. Kurz nach Fahrtbeginn steigt der Nikolaus zu, um den Kindern eine kleine Überraschung zu bringen.
Start für die Züge ist um 11.15 Uhr, 12.00 Uhr, 14.00 Uhr, 14.50 Uhr und 16.10 Uhr.
Die Tickets behalten ihre Gültigkeit, auch wenn man erst einen, zwei oder drei Züge später die Rückfahrt antritt. So bleibt ausreichend Zeit für einen Marktbummel. Die letzte Rückfahrt nach Bruchhausen-Vilsen ist um 18.30 Uhr.

Also auf jeden Fall vormerken: 17. Dezember 2017 von 11.00 bis 19.00 Uhr = Weihnachtsmarkt in Asendorf. Die Gelegenheit, letzte Geschenke zu besorgen, Freunde zu treffen und Spaß zu haben.

Weihnachtsmarkt

Interessengemeinschaft Asendorf
Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit
Wolfgang Kolschen
Buchenweg 3
27330 Asendorf
Telefon: 04253/488
Telefax: 04253/475
Mail: wolfgangkolschen@web.de