Navigation

Dieser Artikel wurde am veröffentlicht.

Die Interessengemeinschaft Asendorf (IGA) lädt am 19. Juni 2022 ein. Erstmalig verwandelt sich die Essener Straße von der B6 bis zum Eichenhof Zempel in eine Automeile für Oldtimer mit Teile-Marktständen rund ums historische Gefährt. Die Essener Straße ist das Bindeglied zwischen verschiedenen Flächen, auf denen Teile angeboten, Oldtimer zur Schau gestellt und vielleicht auch verkauft werden. Vom Lloyd bis zum Opel Admiral, von historischen Landmaschinen zu betagten Nutzfahrzeugen sollen stolze Besitzer ihre „Schätzchen“ präsentieren. Und die passenden Ersatzteile werden direkt daneben gehandelt. Diese Veranstaltung ist als Nachfolge des beliebten Oldtimer-Treffens des Automuseums Asendorf gedacht, die wegen der Aufgabe des Museums nicht mehr durchgeführt wurden. Uwe Hoss, der bisherige Museumsdirektor, hilft tatkräftig mit. Anders als bisher ist der Eintritt frei und Oldtimer erhalten eine exklusive Zufahrt. Zufahrt ab 9.00 Uhr, Beginn 11.00 Uhr, Ende 18.00 Uhr

Der 22. Erdbeermarkt ist von 11.00 bis 18.00 Uhr zwischen dem Kunstschuppen und dem Kulturhaus BO fast wie gewohnt mit dem umfangreichen Angebot zum Anschauen, Kaufen und Informieren. Fast wie gewohnt, weil sich nach der Corona-Pause einige Änderungen ergeben haben. So werden einige Stände neu sein, andere werden fehlen. Beispielsweise bietet direkt am Bahnhof das neu eröffnete Cafe/Bistro/BBQ-Grill "Glutrausch-Station" (ehemals "Gleis 1") traditionelles amerikanisches Barbecue an. Neben frischen Erdbeeren und ihren vielfältigen schmackhaften Verarbeitungsformen werden aber wieder Schmuck, Korbwaren, Kunst und Kunsthandwerkliches, Gartendeko, Brot, Käse, Pflanzen, Blumen, Handwerk und vieles mehr angeboten. Fast legendär sind die Kuchenbuffets, die anlässlich des Markttages gleich an verschiedenen Stationen im Ort einladen - so auch im Gasthaus Uhlhorn. Außerdem gibt es wieder eine große Palette herzhafter Spezialitäten an verschiedenen Ständen.

Das Kulturhaus Break Out wird mit besonderen Veranstaltungen für kulturelle Nahrungsaufnahme sorgen. Kinder und Jugendliche erwartet eine Hüpfburg, ein Kinderkarussell und Kinderschminken. Der bei Schnäppchenjägern sehr beliebte Flohmarkt öffnet bereits um 8 Uhr von der Bahnhofstraße bis zum Blumenweg. Anmeldungen für Flohmarktstände nimmt Ramona Mütze unter der Telefon-Nr. 0152/38674313 entgegen.

Das Feuerwehrhaus ist Mittelpunkt des Geschehens . Die Feuerwehr ist der Drehpunkt zwischen Oldtimern und Erdbeeren. Hier sorgen Helfer von Heimatverein und Förderverein Feuerwehr für Kaffee und Kuchen, Bier und Mineralwasser, Bratwurst und Brötchen. Und dazu gibt es zwischen 14 und 17 Uhr Unterhaltung mit Musik und Moves. Als Highlight wird ein ganz besonderes Event angeboten : Entsprechend den Wetterbedingungen kann man sich beim Ballonteam Barnstorf für eine Ballonfahrt anmelden und auch gleich erleben (Start erst ab 20.00 Uhr).

Für PKWs stehen ausgeschilderte Parkplätze kostenlos zur Verfügung. Nur für Oldtimer bestehen Einfahrtmöglichkeiten von der Essener Straße aus Richtung B6 und Hoya. Wer jedoch direkt bis in das Marktgeschehen gefahren werden möchte, dem sei eine Anreise mit der Museumseisenbahn angeraten. Um 11.15 Uhr, 14.15 Uhr und 16.15 Uhr starten die Züge in Bruchhausen-Vilsen Richtung Asendorf. Den Bahnhof Bruchhausen-Vilsen erreicht man aus Richtung Syke oder Eystrup/Hoya bequem mit dem Kaffkieker oder mit der VGH-Buslinie 150 ab Bremen. Zur Rückfahrt starten Züge in Asendorf um 15.00 Uhr und 17.00 Uhr. Der detaillierte Fahrplan ist unter www.museumseisenbahn.de zu finden. Die Museumseisenbahn weist darauf hin, dass sich alle Hin- und Rückfahrten miteinander kombinieren lassen, so dass der Fahrgast die Dauer seines Aufenthaltes in Asendorf frei bestimmen kann.

Bewerbungen an:

Erdbeermarkt Gabriele Beutner-Kijewski, Tel. 0176-43101055, E-Mail: asendorfer-maerkte@kunst-schuppen.de
Autoteile-Markt Ekkehard Kijewski, Tel. 0176-43141440, E-Mail: einfach@de-husverklarer.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück

Aktuelle Nachrichten lesen

„Improvisation“ lautet oft das Thema in den Angeboten von Land & Kunst e.V.

Kulturarbeit weiter von Corona ausgebremst.

Das in die Jahre gekommene Fahrkartenausgabe-Häuschen am Bahnhof muss im Rahmen des Wiederaufbaues der historischen Rübenverladeanlage durch den DEV …