Navigation

Dieser Artikel wurde am veröffentlicht.

Am Sonntag, den 13.01.2019 fand der letzte Wettkampf der 2. Bundesliga Nord mit der Luftpistole in Hannover statt. Hier ging es um 10.00 Uhr zur Begegnung gegen den SV Stoppelmarkt. Wie bereits bei den vorangegangenen Wettkämpfen konnte man mit kompletter Stammbesetzung antgreten antreten. Somit kamen bei allen Begegnungen die gleichen 5 Schützen zum Einsatz.

An Postion 1 kam es für Christoph Varnhorn zur Begegnung mit Tobias Schierholz. Die beiden kennen sich bereits seit Jahren aus vielen Wettkämpfen. Auch vom Vorergebnis konnte man hier auf einen Wettkampf auf „Augenhöhe“ erwarten. Nachdem Tobias in der ersten Serie mit 96 Ringen startete und damit Christoph ( 90 Ringe ) gleich 6 Ringe abnahm, glaubten einige schon an eine Vorentscheidung. Christoph legte jedoch in der zweiten Serie 98 Ring vor. Tobias konterte zwar mit 94 Ringe aber das Ergebnis von Christoph zeigte
doch Wirkung.

Christioph schoss seinen Wettkampf mit Serien von 93 und 94 mit einem Ergebni von 375 Ringen ab und gewann seinen Punkt gegen Tobias mit 372 Ringen am Ende doch klar. Marc Bonne an Position 5 hatte nicht seinen besten Tag und verlor seinen Wettkampf gegen Rita Müller mit 359 Ringen zu 361 Ringen. Als klarer Sieger ging Stefan Pabstmann in seiner Begegnung an Position 4 mit 358 Ringen zu 345 Ringen von Thomas Seeger vom Stand. Timon Cordes hatte in seiner Begegnung gegen Mandy Horn nach zwei starken Sätzen und einer klaren Führung einen kurzen Blackout und leistete sich eine fünf. Ein Schussergebnis welches ihm in den letzten Jahren nicht mehr passierte. Trotzdem wurde es noch einmal knapp zum Ende der Begegnung. Mandy Horn musste mit einer 10 ausschießen um den Wettkampf für sich zu entscheiden.

Zur Freude ihrer Mannschaftskollegen gelang ihr dies auch. Sie gewann der Wettkampf gegen Timon denkbar knapp mit 365 zu 364 Ringen. So stand es 2 : 2. Jens Frieling an Position drei lieferte sich bis zum Schluss einen spannenden Wettkampf mit Marita Sander Tabeling. Die Führung wechselte häufig. Erst in der letzten Serie mit 93 Ringen konnte er den Wettkampf mit 370 Ringen zu 368 Ringen für sich entscheiden. Damit gewannen unsere Schützen den Wettkampf mit 3 : 2 . Das bedeutete in der Abschlusstabelle der 3. Platz. Hiermit endet eine alles in allemzufriedenstellende Saison für unsere Schützen. Auf ein neues im nächsten Herbst in der 2. Bundesliga Nord Luftpistole.

Zurück

Aktuelle Nachrichten lesen

Ein Bericht über den neuen Asendorfer Verein für Klimaschutzaktivitäten.

Am 18. September startet die Bundesliga in die neue Saison. Ab sofort kann auf "ABULI-Tipp" wieder getippt werden. Also mitmachen, tippen und …

„Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern…“