Flurbereinigung

Bei einer Flurbereinigung handelt es sich um ein Programm des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, dessen Ziel es ist, die Lebens- und Arbeitsverhältnisse im ländlichen Raum zu verbessern. Insbesondere fallen darunter die Verbesserung der Produktions- und Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft. Dabei werden aber auch alle außerlandwirtschaftlichen Aspekte wie z. B. Naherholung/Tourismus, Wasserwirtschaft, Naturschutz, gemeindliche Planungen/Einwicklungen etc. mit einbezogen.

Anders als bei den bisherigen Flurbereinigungsverfahren ist, dass die Durchführung eines solchen Verfahrens zu einem ökologischen Mehrwert für das Gebiet führen muss.

Im Rahmen der Flurbereinigung können folgende Maßnahmen umgesetzt werden
• Herstellung/Erneuerung des ländlichen Wegenetzes
• Zusammenlegung und Neuzuteilung ländlichen Grundbesitzes
• Anpassung des Gewässernetzes
• Bodenverbessernde/-schützende Maßnahmen
• Sonstige Maßnahmen die zu einer Reduzierung des Arbeitsaufwandes bzw. zur Er-
leichterung der Bewirtschaftung führen
• Landschaftsgestaltende Maßnahmen

Für die im Rahmen einer Flurbereinigung entstehenden Kosten werden Zuschüsse von bis zu 75 % gezahlt. Die verbleibenden 25 % sind „vor Ort" aufzubringen. „Vor Ort" bedeutet grundsätzlich zunächst einmal durch Beiträge der Teilnehmer/Grundstückseigentümer. Der Rat der Gemeinde Asendorf hat sich jedoch für eine finanzielle Beteiligung an möglichen Flurbereinigungsverfahren ausgesprochen.

Hier der Link zu den Flurbereinigungsverfahren in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen


»